Loading

Die Krankheit Boko Haram

Der Mann, der einen lilafarbenen, von einem umherwirbelnden Pferdeschwanz geschmückten Hintern zur Schau trägt, tanzt zum Rhythmus der Trommeln. Sein Gesicht ist in Schweiß gebadet. Kinder rennen voller Entzücken um den farbenfrohen Clown. Sie tun es alle, nur der 13-jährige Ismail muss vom Boden aus zusehen, um den Tanz zu verfolgen. Ein anderer schreit etwas in ein Megafon, aber in dem Durcheinander ist nichts zu verstehen. Dann tritt eine Gruppe von Frauen mit blauen Umhängen aus der Menge. Sie halten billige Pausenbrotbehälter vom Markt in den Händen, um mit der eigentlichen Arbeit des Tages zu beginnen. Es handelt sich in Ungogo im Bundesstaat Kano um den ersten von vier Tagen intensiver Arbeit einer Armee von Freiwilligen, die überall in Nigeria von Tür zu Tür gehen. Manche werden…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.