Loading

Das Souvenir gehört zum Urlaub

placeholder article image
Vor allem klein solllen sie sein, in Zeiten des leichten Handgepäcks. Auch Delfine Foto: Fotoimedia/Imago

Kürzlich, beim Elternabend, auf dem die Klassenreise nach Polen erörtert wurde, sprach der Lehrer ein Souvenirverbot aus. Er kenne die Dynamik, am letzten Reisetag entstünden unter den Schülern stets Panik und Tumult, und dann pumpten sie sich untereinander noch schnell Geld zusammen, um den Lieben daheim eine Muschelschatulle oder einen Delfin, der wetterabhängig seine Farben zu Rosa oder Blau wechseln kann, mitzubringen. Ob das nötig sei, fragte er, und viele Eltern waren begeistert über den Vorstoß und versprachen, ihren Kindern den Souvenirkauf auszureden.

Aber interessant, dass Schüler heute noch glauben, dass sich daheim jemand über Souvenirs freuen könnte. Dabei kann …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.