Loading

Fünf Dinge, die anders besser wären

1

In Ökonomen-Kreisen war die Schadenfreude groß, als das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) jüngst einen recht peinlichen Rechenfehler eingestehen musste. Das DIW hatte festgestellt, dass das Einkommen der Mittelschichten in Deutschland und den USA in ungefähr gleichem Tempo schrumpft, dabei aber den Vergleich der Haushaltsgrößen falsch taxiert und deshalb das Niveau der Einkommen der deutschen Mitte viel zu niedrig angegeben. Am Befund änderte das zwar grundlegend nichts, der Anteil der mittleren Einkommen am Gesamteinkommen ist hierzulande seit 1991 um „annähernd zehn“ statt „mehr als zehn“ Prozentpunkte gesunken. Die Häme vor allem der Neoklassiker folgte dennoch sogleich. Ein Schelm, wer da an Carmen Reinhart und Kenneth Rogoff denkt, die einst eine Blaupause für die ra…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.