Loading

„Da geht es um die Ziele der Aufklärung“

In der Schweiz könnte ein Traum wahr werden: Geld gratis für alle! Am Sonntag, den 5. Juni, entscheiden die Schweizer, ob der Staat künftig allen Bürgern ein bedingungsloses Grundeinkommen zahlt. Die Idee ist nicht neu, in Deutschland hat sie viele Anhänger. Einer der bekanntesten ist Götz Werner, der Gründer der Drogeriemarktkette dm.

der Freitag: Herr Werner, fahren Sie in die Schweiz, um Wahlkampf für das bedingungslose Grundeinkommen zu machen?

Götz Werner: Nein. Ich bin ja kein Schweizer. Und ich muss den Schweizern nicht sagen, wo es lang geht. Die wissen, worauf es ankommt und sie haben sehr viel Erfahrung mit direkter Demokratie. Manchmal muss man dann zwei, drei Volksabstimmungen machen, bis eine Idee so weit verbreitet ist, dass sie von der Mehrheit angenommen wird.

Sie glaube…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.