Loading

In Glamour-Klischees

placeholder article image
Ewan McGregor (links) spielt Halston (rechts) überzeugend, die Ausstattung ist sehr gut – das Drama nicht

Fotos: Jean-Claude Sauer/Paris Match/Getty Images, Atsushi Nishijima/Netflix (links)

Dienst ist Dienst, und Schnaps ist Schnaps. Man könnte auch sagen: Kunst ist Kunst, und Koks ist Koks. Nur versteht das Roy Halston Frowick, genannt Halston (Ewan McGregor), wohl nicht. Sonst hätte der US-Designer, dessen kreativem Hirn die Welt nicht nur den Pillbox-Hut (siehe Jackie Kennedy!), sondern auch fließende, glänzende, zärtlich den Körper umspülende Neckholder-Abendkleider (siehe Liza Minnelli!) zu verdanken hat, anders gelebt. Und Firma, Marke und Namen wären von ihm nicht mithilfe von Drogen, Gier und Egoismus sehenden Auges ins Aus katapultiert worden.

Die fünfteilige Miniserie …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.