Loading

I Want You

placeholder article image
„Allein dadurch, dass Bob Dylan immer weitermacht, gibt er uns allen Hoffnung.“

Foto: Cinema Publishers Collection/Imago Images

Bob Dylan hat sie alle überlebt. Nicht nur Elvis, Cash, Hendrix, Lennon, Petty, Cohen, sondern auch elf US-Präsidentschaften von Kennedy bis zu Donald Trump. Einst als „Judas“ beschimpft, nennt er inzwischen den Nobelpreis für Literatur sein eigen, Ehrendoktorwürden (in Princeton schon 1970), auch ein eigenes Archiv in Tulsa/Oklahoma. Wie begeht man den 80. Geburtstag dieses Mannes der Never Ending Tour in Zeiten, in denen große Konzertevents wie 1992 im Madison Square Garden unmöglich sind? Ein Weg ist die Bereicherung der inzwischen fast unübersehbaren Dylan-Literatur weltweit, die eigene Klassiker hervorgebracht hat. Vier jubiläumsgerecht erschienen…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.