Loading

Deutscher Verdacht

placeholder article image
Das DFB-Quartier für die WM 2018 im Moskauer Vorort Watutinki kam bei den Spielern nicht so gut an

Foto: Patrik Sollarz/AFP/Getty Images

Alter Witz: Was geschieht, wenn mehr als zwei Deutsche sich treffen? Sie gründen einen Verein. Gut, sieben Personen müssen es sein, um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Aber es stimmt schon: Das Vereinswesen ist etwas sehr Deutsches. Vor allem das Sportvereinswesen. Der bayerische Grünen-Politiker Sepp Dürr hat bereits vor über zehn Jahren die These aufgestellt, besonders der Fußballverein, der große, der berühmte, könne auf die gesellschaftliche Bindungskraft bauen, die Kirchen, Parteien und Gewerkschaften verloren gegangen sei. Bayern München, Borussia Dortmund, Schalke, Eintracht Frankfurt, FC St. Pauli – ihnen gilt das Glaubensbekenntn…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.