Loading

Weniger Europa wagen

placeholder issue title image
Berlaymont, der Sitz der Europäischen Kommission, in Brüssel (links)

Foto: Marcus Glahn

Von den zahlreichen Aufrufen, die Intellektuelle und Politiker seit einiger Zeit in den Medien lancieren, ist einer besonders aufschlussreich. Im Oktober 2018 plädierten Friedrich Merz (CDU) und Jürgen Habermas mit dem ehemaligen Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD), dem früheren hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) und anderen im Handelsblatt „für ein Europa, das unsere Art zu leben schützt und das Wohlstand für alle schafft“.

Damit meinen sie im Wesentlichen die Erhaltung des Status quo, denn: „Alle Arbeitnehmer können überall in Europa arbeiten, jeder Unternehmer kann überall Unternehmen gründen, alle Waren können überall zollfrei gehandelt, Dienstleistungen überall angeboten…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.