Loading

Die neuen, bunten Feinde

placeholder issue title image
Seine Eltern wollten Maciej Gośniowski maskulin erziehen. Er verzeiht es ihnen

Foto: Ilir Tsouko

Der Tag seines größten Glücks ist auch der Tag der größten Zurückweisung. Glück, weil Maciej Gośniowski das erste Mal in seinem Leben mit einem Mann schläft und nun weiß, dass er nicht asexuell ist, wie er 18 Jahre lang glaubte. So abwegig war der Gedanke, auf Männer zu stehen. Zurückweisung, weil er sich danach schuldig fühlt und das Geschehene dem Priester seiner Gemeinde beichtet, der ihn daraufhin verstößt. „Dieser Moment hat mich verändert“, sagt Gośniowski über zehn Jahre später.

Groß gewachsen und mit breitem Kreuz sitzt er in einer der vielen Café-Ketten im Zentrum Warschaus und fährt sich mit seinen gold lackierten Fingernägeln durch das hellblond gefärbte, schulterlange Haa…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.