Loading

Film ab, Kopf ab

placeholder article image
Schatten werfen keine Schatten: Diese Doppelgestalt könnte unzweifelhaft Böses im Schilde führen

Foto: Gebrüder Beetz Filmproduktion

Sie sitzen in Manila, und sie machen den Dreck weg. Der Dreck: die Bilder, die Facebook, Google, Twitter, Youtube nicht wollen. Terrorbilder, Nacktbilder, Gewaltbilder, Sexbilder. Tausende Männer und Frauen sitzen vor Rechnern, bekommen den Dreck vorgesetzt und müssen in Sekunden entscheiden, ob das Bilder sind, die durchgehen, oder Bilder, die verboten gehören. Für die Content-Moderatoren – so der Begriff, den sie selber benutzen – reduziert sich das visuelle Material, das in atemberaubender Menge ins Netz strömt, auf eine schlichte Differenz: „Löschen“ oder „Ignorieren“. „Ich sehe bis zu 25.000 Bilder am Tag“, sagt einer, das macht ein, zwei Sek…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.