Loading

Abschied von der Arbeitertochter

placeholder article image
Nicola Beer: Was man für die Wirtschaft ablehnt, soll auch in der Partei nicht sein

Foto: Jens Jeske/Imago

Rudi Dutschke und Ralf Dahrendorf diskutieren auf einem Lautsprecherwagen: An diese Szene vom FDP-Bundesparteitag 1968 in Freiburg wird zurzeit oft erinnert. Der Soziologe und Konfliktforscher Dahrendorf war da noch nicht lange FDP-Mitglied, berühmt wurde er 1966 mit seiner Untersuchung Bildung ist Bürgerrecht. Die Ungerechtigkeit des Bildungssystems brachte er mit der Formel von der „katholischen Arbeitertochter vom Land“ auf den Punkt. Wie weit der Weg von Freiburg nach Berlin ist, war am vergangenen Wochenende beim FDP-Parteitag zu beobachten – es war der erste nach dem vierjährigen APO-Dasein der Partei.

„Wir wollen wachsen, also müssen wir bei Frauen stärker werden“, s…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.