Loading

Ausbeutung im Niedriglohnsektor: Kaputtmacher

placeholder article image
Tönnies-Schlachthof bei Rheda-Wiedenbrück: Manchester-Kapitalismus à la Dickens

Foto: Biky/IMAGO

Der Krieg hält nicht die Arbeit an. Vor allem nicht jene, die in systemrelevanten Branchen verrichtet wird, etwa in der Ernährungsindustrie. Wie das Politikmagazin Panorama recherchierte, tätigte der Schlachtbetrieb Tönnies an einem polnischen Grenzort Anwerbeversuche. Geflüchteten wurden vor Ort Angebote unterbreitet, die auch Transport und Unterkunft in Deutschland beinhalteten. Nachdem der Konzern diese Praxis anfangs noch gerechtfertigt hatte, wurde das, „sorry“, vielleicht zu „voreilige“ Angebot eingestellt. Aber nicht ohne in derselben Pressemitteilung die Anwerbung zur quasi karitativen Hilfeleistung zu stilisieren.

Gegenüber solcher Rhetorik ist Vorsicht geboten. Mehr noch, Pe…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.