Loading

Tagebuch

Liebe Leserinnen und Leser,

man kann unsere „public intellectuals“ in zwei Typen einteilen. Es gibt die, die auf Pointen scharf sind, und die, die auf Differenzierung Wert legen. Natürlich ist die zugespitzte Aussage für uns Journalisten leichter zu verarbeiten, auch wenn wir insgeheim eine Wertegemeinschaft mit den Differenzierern bilden.

Der ehemalige Kulturstaatsminister und Philosoph Julian Nida-Rümelin wurde zwar in der Corona-Krise mit kernigen Aussagen bekannt, aber ihr Kern bestand in der Forderung nach differenzierter Risikobetrachtung. Für das Debatten-Ressort habe ich ihn, Mitautor eines Spiegel-Bestsellers zur „Realität des Risikos“, nach seiner Beurteilung von Großrisiken im Ukraine-Krieg befragt. Auch hier sind seine Antworten differenziert – und im Vergleich zu Corona pointie…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.