Loading

Apple-TV-Serie „Shining Girls“: Per Zeitreise dem eigenen Killer auf der Spur

placeholder article image
„Shining Girls“ mit Elizabeth Moss in der Hauptrolle wird zur Allegorie auf männliche Gewalt als Konstante in der Geschichte

Foto: Apple TV+

Geschichten über Serienkiller bietet die Kulturindustrie zuhauf. Zumeist gehen mit allen Wassern gewaschene, fast immer männliche Ermittler gegen die nicht selten als verkappte Genies stilisierten Bösewichte vor. Ganz anders ist das in der neuen Apple-TV-Serie Shining Girls, der Adaption des gleichnamigen Romans der südafrikanischen Autorin Lauren Beukes von 2013. Hier ermittelt eine Überlebende gegen einen Serientäter (Jamie Bell), der durch die Zeit reist und in Chicago im Lauf mehrerer Jahrzehnte unzählige Frauen brutal ermordet. Kirby Mazrachi (großartig gespielt von Elisabeth Moss) ist durch den Überfall, den sie mit Mitte zwanzig schw…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.