Loading

Kommunist geblieben

placeholder article image
Das ist das Leben, die kurze Melancholie utopischer Gedanken, was hat das mit Mao zu tun?

Foto: Zuma/DDP

1

Wer in seiner Jugend kein Kommunist war, hat kein Herz, wer es im Alter immer noch ist, keinen Verstand: Etwas hat mich an diesem Zitat von Bertrand Russell immer gestört. Sei es, dass der Kommunismus als pubertäre Erscheinung gedacht wurde, sei es, dass Russell mit großer Selbstverständlichkeit davon ausging, dass die Idee der radikalen Gleichheit im Alter, angesichts des Todes, verblassen könnte. Die Medizin hat Gegenteiliges erforscht. Im Alter und besonders im Angesicht des Todes werden die meisten Menschen altruistisch. Ihre Liebe zum Sozialen wächst, meint Domenico Borasio, einer der bedeutendsten Palliativmediziner. Wenn einer weiß, dass das letzte Hemd keine Taschen …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.