Loading

Goldkrone und Einschusslöcher

placeholder article image
Via Internet zeigt Slavik der Welt seinen Alltag in der „Volksrepublik Donezk“

Screenshots: Youtube/Slavik 15622

Der selbst ernannte König des Internets sitzt meistens mit einer 24-Karat-Krone auf dem Kopf vor einer Webcam, klopft Sprüche und verprasst Kohle. Auf Youtube hat Jens Knossalla, Username Knossi, etwa 1,22 Millionen Abonnenten. Diese schauen ihm im Internet dabei zu, wie er echtes Geld am virtuellen Spielautomaten verzockt. Am Abend des 5. April will Knossi auf der Streaming-Plattform Twitch seinen Kumpel und deutschen Comedystar Mark Filatov, auch als „Slavik Junge“ bekannt, einladen. Auf einmal sitzt ein anderer Slavik da – der unerwartete Gast streamt gerade für ganze fünf Zuschauer aus seinem ramponierten Haus in der Stadt Donezk. Der König des Internets schaut vö…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.