Loading

Schlechte Werbung

placeholder article image
Am 14. Mai will sich Tel Aviv von seiner besten Seite zeigen

Foto: Jack Guez/AFP/Getty Images

Für die Zivilisten beider Seiten waren die Kämpfe zwischen Israels Armee und den Islamisten im Gazastreifen 45 Stunden lang der blanke Horror. Allein, Israelis können sich frei bewegen, den fast zwei Millionen Menschen in Gaza, einem der am dichtesten bevölkerten Gebiete auf der Welt, ist das verwehrt. Die israelischen Besatzer haben sich 2005 zwar von dort zurückgezogen, seither aber eine Blockade aufrechterhalten— an Land, in der Luft und zur See. In der Tageszeitung Haaretz nannte Ex-General Shlomo Gazit die abgeschnürte Region „das größte Gefängnis in der Geschichte der Menschheit“. Die Asymmetrie der Verhältnisse wird oft übersehen: in Gaza eine humanitär bedrohte, von einer korrup…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.