Loading

In Männerhänden

Die Geschichte der Kunst ist die Geschichte des mächtigen weißen Mannes. In der Rolle des Sammlers, des Künstlers und des Kurators. Die Zeiten ändern sich, sehr langsam zwar, aber sie ändern sich. Die Tate Britain hängte kürzlich für ein Jahr die Werke von Männern ab, um nur Kunst von Frauen in der Sammlung zeitgenössischer Kunst zeigen zu können. Das gerade zu Ende gegangene Gallery Weekend in Berlin, im Jahr 2019 also, schwächelte leider mit einem Frauenanteil von nur 30 Prozent. Natürlich nicht ohne Protest. Das intersektionelle, feministische Kollektiv „Soup du Jour“ wurde gegründet, die Gruppe warnte: Achtung Weißwurst! Und witzelte, dass zu Weißwurst ja besonders gut Bier und Senf passen. In den sozialen Medien wurde über das Berliner Weißwurstfestival gespottet. Natürlich können …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.