Loading

Big Bang Praxis

Nach elf Jahren und 22 Filmen drängt sich die Frage regelrecht auf: Was hat uns das „Marvel Cinematic Universe“ (MCU) eigentlich gebracht? Die Antwort kann angesichts der Rekordzahlen (Avengers: Endgame ist auf dem besten Weg Avatar als erfolgreichster Film aller Zeiten abzulösen) nur widersprüchlich ausfallen: Was derart populär ist, erregt immer schon Misstrauen.

Für die einen ist das Etikett Marvel zum Inbegriff eines durchkommerzialisierten Kinobetriebs geworden, in dem anspruchsvolles Filmemachen immer weiter an den Rand gedrängt wird. In dieser Perspektive ist Avengers: Endgame mehr Ware als Film und sind Kritiken nur noch als Verbrauchertests denkbar, die Endgame analog zum neuen Smartphone-Modell als gelungene Kombination aus Funktionalität und Ästhetik loben. Andere bemühen das…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.