Loading

Enge Grenzen

placeholder article image
Der Händedruck von Panmunjom erweist sich als alltagstauglich

Foto: Jean Chung/Getty Images

Arbeitszeiten der Verbindungsbüros von Nord- und Südkorea sollen an Wochentagen von 9 bis 16 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr sein.“ Darüber hatten sich die beiden koreanischen Staaten bereits am 7. Mai 1992 geeinigt. Es wurde nichts daraus, erst 26 Jahre später, nach einem dritten Treffen auf höchster Ebene, scheint der Wille unerschütterlich, sich nicht mehr beirren zu lassen und dauerhaft um ein Auskommen bemüht zu sein.

Das übliche Resümee zum Panmunjom-Gipfel am 27. April lautet: Er sei reich an Symbolik gewesen, die Gemeinsame Erklärung eine gelungene Mischung aus schönen Worten, Absichtserklärungen und konkreten Vereinbarungen. Dabei stehen Frieden, Kooperation, gegenseitige Inf…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.