Loading

Ich hab da was im Auge

placeholder article image
Für manche ein Traum - für andere ein Albtraum Bild: Baron/Getty Images

Die dritte Folge der britischen Science-Fiction-Serie Black Mirror ist eine reine Dystopie. Hier lassen sich Menschen zum Beispiel freiwillig einen Chip ins Auge setzen, um damit ihre Umwelt zu filmen. Natürlich nimmt das ein tragisches Ende. Statt wunderschöne Erinnerungen festzuhalten, entwickelt jeder langsam, aber sicher Kontrollzwänge und Paranoia. Die Folge The Entire History of You wird nun nicht nur von Warner Bros. zum Hollywood-Blockbuster gemacht, sondern von Sony auch in die Realität übersetzt.

Vor zwei Wochen hat das japanische Unternehmen ein Patent für eine Kontaktlinsenkamera angemeldet, die Videos und Bilder speichern und direkt vor dem Auge oder auf einem Bildschirm abspielen soll. Mittels …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.