Loading

„Mein eigener Schmerz“

Am Caddo Lake verschwindet ein Kind, ein Aframerikaner soll den Neunjährigen ermordet haben. Der schwarze Texas Ranger Darren Mathews, bereits bekannt aus dem Vorgängerband Bluebird, Bluebird, soll ihn finden. Der Junge stammt aus einer Familie von „White Supremacy“-Anhängern. „Müssen schwarze Menschen immer diejenigen sein, die vergeben? Müssen Schwarze menschliche Größe zeigen?“, fragte sich die Schriftstellerin in ihrem Südstaaten-Krimi Heaven, My Home.

der Freitag: Frau Locke, was hat Sie dazu inspiriert, über einen Texas Ranger zu schreiben?

Attica Locke: Durch meine Arbeit als Drehbuchschreiberin fürs Fernsehen weiß ich, wie viel Spaß es machen kann, längere Zeit mit einem bestimmten Charakter zu verbringen. Dann kam mir die Idee, einen Texas Ranger zu nehmen. Ich mag Underdogs und …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.