Loading

Die Pleite der anderen

placeholder article image
Der Euro gebietet über ein eigenes Universum, das eigenen Gesetzen gehorcht – Virus hin oder her

Foto: Thomas Lohnes/Getty Images

Fehlgeburten sind Totgeburten. Man muss sie nicht sterben lassen, das erledigt sich von selbst. Bei der Europäischen Währungsunion ist das seit jeher anders, weil der Euro trotz irreparabler Schäden zum Überleben verurteilt ist, seit er existiert. Und das vorrangig aus einem Grund – es handelt sich um ein politisches Projekt, das die ökonomischen Gesetze kapitalistischer Marktwirtschaften aussitzen zu können glaubt. Je unterschiedlicher die Leistungskraft daran beteiligter Staaten, desto unerbittlicher macht sich das bemerkbar.

Das Straucheln während der Finanzkrise 2010 bis 2012 war dafür kein Indikator, sondern der schlagende Beweis. Angela Merkels d…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.