Loading

Die Mütter der „Kinder 328“

placeholder article image
Irina Sharkovsky, Natalja, Julija Ostrovko und Olga Karatch (v.l.n.r.) in einer für dieses Treffen gemieteten Wohnung in Minsk

Foto: Dmtrij Leltschuk

An einem Frühlingstag des Jahres 2018 wartet Emilij Ostrovko auf den Bus. Er will zu seiner Freundin, die wie er nicht weit entfernt von der weißrussischen Hauptstadt Minsk wohnt. Er holt sein Smartphone heraus, um sich zu melden. Plötzlich greifen kräftige Arme nach ihm. Er windet sich. Vergebens. Emilij wird verhaftet. Zu diesem Zeitpunkt ist er 17 Jahre alt.

Der Junge wird von Polizisten in Zivil durchsucht, die ihn eingeschüchtert hätten, berichtet Emilij später. Was die Beamten bei ihm finden, das ist eine Rauchmischung, die 0,13 Gramm Spice enthält, ein synthetisches Cannabinoid, dem verschiedene Stoffe beigemengt werden könne…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.