Loading

Vertrag, wer mag

placeholder article image
Das verhasste Erbe der Obama-Zeit soll auch in Sachen Iran entsorgt werden

Foto: Linda Davidson/The Washington Post/Getty Images

Donald Trump genießt es, wenn die Welt mit angehaltenem Atem auf seine nächste Entscheidung wartet. Der einstige Reality-Show-Star liebt Dramen, mehr noch Ultimaten. Sie sprechen den Ringrichter in ihm an. Als solcher will er am 12. Mai eine Entscheidung mit vorhersehbar fatalen Konsequenzen treffen. An diesem Tag müsste die Aussetzung von Iran-Sanktionen verlängert werden. Wenn nicht, wäre ein Abkommen verletzt, das die USA 2015 zusammen mit Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Russland, China und Iran unterzeichnet haben. Trump will den präsidialen Federhalter in der Schublade lassen und keinen erneuten Sanktionsverzicht unterschreiben. Er hat se…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.