Loading

Links blinken, rechts fahren

„Seht euch die beiden an!“, sagt der ältere Herr. Das Fernsehgerät über dem Weinregal des kleinen Restaurants in Almada zeigt Premier António Costa, Sozialdemokrat und Chef der von Kommunisten wie dem Bloco de Esquerda (Linksblock) mitgetragenen Minderheitsregierung. Neben Costa steht Rui Rio, Vorsitzender des konservativ-liberalen PSD. Beide scheinen in bestem Einvernehmen und schütteln sich lange die Hand. Anderthalb Jahre vor der nächsten Wahl haben sie gerade ein Abkommen über Strukturfonds und neue Befugnisse für die Kommunen geschlossen. Nicht besonders wichtig, wäre da nicht die Symbolkraft des Vorgangs. Hat die Allianz des Partido Socialista (PS) mit Kommunisten und Linksblock ausgedient?

„É o fim“ (es ist das Ende), glaubt der Herr im Restaurant und fügt hinzu: „Von den Soziali…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.