Nr. 18/2018
03.05.2018
Platzhalter Titelbild der Ausgabe

Titel: der Freitag

Meinung

Politik

Wochenthema

Kultur

Kino Oskar Roehler verfilmt ein Buch des AfD-Beraters Thor Kunkel als Bildungsroman für Herrenmenschen
Nobelpreis und Co Die Literaturpreise haben derzeit einen schweren Stand. Nun gibt es einen originellen Vorschlag
Stadtplanung 1977 zeigte ein Politiker in Groningen: Wer den Radumbau will, darf harte Debatten nicht fürchten
Türkische Posse Dem prominenten Zeichner Musa Kart droht erneute Haft
Klischees Das Militärhistorische Museum stellt den Zusammenhang von „Gewalt und Geschlecht“ in Frage
Gesellschaft Was ist von 1968 übrig? Glaubt man Armin Nassehi, vielleicht nicht das Beste
Neue Linke Niemand hat Normen so radikal hinterfragt wie die 68er, findet Wolfgang Kraushaar
Denkfäule Der neurechte Alt-68er Bernd Rabehl plündert linke Theorien der Revolte. Damit ist er nicht alleine
Interview Alexander Sedlmaier analysiert Formen radikaler Konsumkritik. Der Begriff an sich sei schon falsch
Legenden Gretchen Dutschke sieht in der Frauenbewegung das Erbe von ’68, die Kommune 1 war ihre Idee
Erinnerung Toxischer Typ. In einem Roman erzählt Anne Wiazemsky von ihrer Ehe mit Jean-Luc Godard
Witz Im Sammelband „Die 68er“ hat die Elite der deutschen CartoonistInnen ihren Spaß. Eine Auswahl
Frauenpower Sie kochten den Kaffee, tippten Flugblätter? Von wegen: Die Revolte war weiblich
15. Crossing Europe Das Linzer Filmfestival erzählt vom Nord-Süd-Gefälle und dem Wiedererstarken des Nationalismus
Kino José Padilha verfilmt in „7 Tage in Entebbe“ bieder ein Stück Zeitgeschichte
Rand Das 35. Internationale Frauenfilmfestival erhellt vergessene Nischen
Fragebogen Friedemann Fromm schaut bei Angela Merkel zwei Mal hin und besitzt die falschen Aktien
Hegelplatz 1 Wer Hegel sagt, muss auch über Hufeland schreiben. Aber was?

Alltag

Augstein & Blome