Loading

Die Welt steht Kopf

placeholder article image

Karte: der Freitag

Ecuador

Präsident Lenín Moreno hatte vermutlich nicht damit gerechnet, dass sich seine rigide Sparpolitik auf eine so krasse Weise rächen würde. In der Hafenstadt Guayaquil waren die Hospitäler Ende März nicht mehr aufnahme- und arbeitsfähig, als die Corona-Pandemie in der Drei-Millionen-Metropole täglich zu Tausenden von Infektionen führte, Notrufe gingen ins Leere, Leichen wurden nicht mehr abgeholt und lagen oft stundenlang auf dem Bürgersteig. Noch Ende März war auf Druck des IWF ein Kredit von 324 Millionen Dollar getilgt worden. Auch wenn die Behörden dann ab 2. April sämtliche Schulen und das Gros der Geschäft schlossen, es ließ sich nicht kompensieren, was ein vom Sparen ausgezehrtes Gesundheitswesen an Hilfe schuldig blieb.

Südafrika

Seit dem 26. März ga…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.