Loading

Zeit für ’ne Bewegung

Liest man dieser Tage den Wirtschaftsteil einer deutschen Tageszeitung, könnte man den Eindruck gewinnen, wir lebten in einem Paradies für Auszubildende. Zu lesen ist dort vom Fachkräftemangel in vielen Berufssparten, von unbesetzten Ausbildungsstellen im ganzen Land. Dass unter solchen Voraussetzungen attraktive Angebote mit würdigen Arbeitsbedingungen locken müssten, scheint auf der Hand zu liegen – ist jedoch ein Trugschluss. Nie war die Quote derer, die eine Berufsausbildung abbrechen, höher. Mehr als ein Viertel der Auszubildenden beenden ihr Arbeitsverhältnis ohne Abschluss. Dazu kommen die vielen ungenutzten Lehrlingsplätze, die offenlegen, wie wenig attraktiv vielen jungen Menschen eine Berufsausbildung scheint.

Unterbezahlte Vollzeitkraft

Mit Schuldzuweisungen für diese Situati…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.