Loading

So ein roher Kerl

Wer Trotzki, die russische Serie über das Leben Leo Trotzkis auf einen Nenner bringen will, hat schnell das Gefühl, mit einem öligen Aal zu ringen: In einem Moment glaubt man noch, die politische beziehungsweise kulturelle Bedeutung der Serie fest am Wickel zu haben, im nächsten aber steht man mit leeren Händen und einem blöden Grinsen da.

Nähern wir uns also langsam an und beginnen mit der Tatsache, dass die Serie in Russland selbst ein großer Erfolg war. Als sie im November 2017 auf dem russischen Sender Perwy Kanal („Erster Kanal“) lief, war sie ein Quotenhit. In Russland wurde sie sowohl von Kritikern gefeiert als auch mit zahlreichen Preisen bedacht, darunter drei „Tefis“ – das russische Pendant zu den Emmys – in den Kategorien beste Serie, beste Regie und bester Hauptdarsteller. I…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.