Loading

Die Wiener sehen glücklich aus

placeholder article image
Wer in Wien Rad fährt, scheint tatsächlich ein ganz eigentümliches Glück zu empfinden

Foto: Imago Images/Xinhua

Es ist schwer, der kapitalistischen Verdummung auszuweichen, aber bei der deutschen Verdummung geht das sehr wohl. Mit einer Osterreise nach Wien nämlich. Während wir deutschen Schafe uns weismachen lassen, dass eine Mobilitätswende nicht möglich sei und das Auto alternativlos, sieht Wien aus wie eine Stadt aus der Zukunft. Überall Leihfahrradstationen, auf großzügigen Wegen surren Elektroroller. Frei floatend können die „Scooter“ mit dem Smartphone ausgeliehen und nach Gebrauch wieder in der Stadt abgestellt werden. Die Rollenden sehen sehr glücklich aus. Das Glück breitet sich auf den Straßen Wiens aus und verursacht so eine harmonische Gesellschaft. Ganz von selbst.…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.