Loading

Brandrede muss sein

Immerhin ist der Sozialberater des französischen Präsidenten keiner dieser Slim-Fit-Politiker. Er versucht tatsächlich zwischen Arbeitgebern und Streikenden zu vermitteln. Die Fabrik eines Automobilzulieferers soll geschlossen werden, rund 1.100 Beschäftigten droht die Entlassung. Der deutsche Mutterkonzern hat die Abwicklung auf die Franzosen abgeschoben, diese ist jetzt, aller Globalisierung zum Trotz, plötzlich wieder nationale Sache. Das Recht, erklärt der präsidiale Berater den versammelten Parteien, sei allerdings aufseiten der Arbeitgeber. Denn grundsätzlich könne man Fabriken nicht nur gründen, sondern auch wieder schließen. Aber wie stünde es um die Moral, will die von der Gewerkschaft engagierte Juristin wissen. Das sei eine andere Frage, so der Vermittler, und auf die habe er…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.