Loading

Es gibt ihn noch, den guten Lärm

In Anbetracht des allgemeinen Zustands der Welt, der Verhältnisse und ihrer Entwicklungstendenzen, gibt es im Grunde zwei mögliche Haltungen: Resignation oder Aggression. Welche davon man einnimmt, hängt nicht selten vom Zustand des Nervenkostüms ab. Insofern ist der Name der Stuttgarter Band Die Nerven kein sehr subtiler Hinweis auf ihre Musik. Dass die Band bekannt gab, sich während des aufreibenden Entstehungsprozesses des Albums Fake mehrmals nahezu aufgelöst zu haben, erstaunt auch nicht weiter. Glücklicherweise kam es dazu nicht, und das vierte Album des einst als schrammelnde Lo-Fi-Band gestarteten Post-Punk-Trios aus Julian Knoth (Gesang, Bass), Kevin Kuhn (Schlagzeug) und Max Rieger (Gesang, Gitarre) konnte erscheinen.

Der Name des Albums passt ja auch zu gut in ebenjene eingan…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.