Loading

Abseits der Hotspots

placeholder article image
Im Norden startet der Tourismus, im Rest der Republik grassiert Lockdown-Müdigkeit

Foto: Ulrich Baumgartner/Getty Images

An der Schlei scheint die Zeit stehen geblieben. Das war schon vor der Coronapandemie so. Wer die Metropole Hamburg hinter sich lässt und immer weiter nach Norden fährt, überquert irgendwann den Nord-Ostsee-Kanal. Spätestens dann wird das Fortkommen langsamer. Weil ausgebaute Straßen fehlen, beginnt die Entschleunigung bereits mit der Anreise zu dem 40 Kilometer langen Ostseefjord zwischen Maasholm und Schleswig. Die Region ist dünn besiedelt, Dörfer mit Fachwerkhäusern wechseln sich mit stattlichen Bauernhöfen ab. Immer wieder taucht zwischen den sanft hügeligen Feldern und Wäldchen die glitzernde Schlei auf. Die Gegend hat etwas Idyllisches. Das findet auch …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.