Loading

Originalkopie

placeholder article image
Redaktionssitzung des „Freitag“ (prä-Corona)

Foto: Nik Konietzny/Netflix

Netflix streckt mit seinen als „Original“ gelabelten Produktionen seine Fühler in Länder auf der ganzen Welt aus. Die Marketingstrategie dahinter ist so einfach wie klug: global und lokal werden zusammengeschweißt. Dem Streaming-Riesen erschließt sich durch die nationalen Produktionen, die den hiesigen Fernsehanstalten verstärkt den Rang ablaufen, ein nationales Publikum. Zugleich sind sie auch „Futter“ für ein weltweites Publikum inklusive interkultureller Kommunikation. Beispielhaft dafür ist etwa die taiwanesische Serie Nowhere Man. Die erste Netflixproduktion in Mandarin handelt von einem Gefängnisausbruch und bringt einen Genrecocktail mit ostasiatischer Mystik zusammen.

In Deutschland ging es mit der M…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.