Loading

Bloß kein Kitsch!

placeholder article image
Dann lieber gar keine Kultur: Eine Rentnerin findet in Washington D.C. wenig gefallen an einem sozial distanzierten Konzert

Foto: Andrew Caballero-Reynolds/AFP/Getty Images

Der Buchmarkt scheint sich zumindest stellenweise erstaunlich schnell auf „die Krise“, wie sie überall unheilvoll dahergeraunt wird, einzustellen. „Corona-Umbruch“ heißt das geöffnete Dokument auf meinem Computerbildschirm. Gemeint ist nicht der Bruch, den Corona für Welt und Wirklichkeit bedeutet, gemeint ist jener Zwischenschritt bei der Buchherstellung, in der ein Manuskript auf die späteren Buchseiten heruntergebrochen wird. Und was ich da lese, sind Arno Widmanns Szenen aus der frühen Corona-Periode im Umbruch. Bereits dieser Titel eröffnet Raum für Fortsetzungen und bestätigt damit den allenthalben zu v…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.