Loading

Kein Krieg, kein Frieden

placeholder issue title image
Da ein Termin bei Angela Merkel nicht drin war, suchte Wladimir Selenskij Trost beim Freizeitsport

Foto: Valentyn Ogirenko/Reuters

Man kann sich die heutige Ukraine auch als Zukunftslabor erklären. Kurz vor der Stichwahl um die Präsidentschaft am 21. April taumelt das Land umher – viele Entwicklungen, die woanders als dunkle Prophezeiung gelten oder satirisch verballhornt werden, sind dort Realität. Da duellieren sich die Kontrahenten Wladimir Selenskij und Petro Poroschenko in perfekt durchgestylten Youtube-Videos, lassen sich vor laufenden Kameras Blut für Drogen- und Alkoholtests abnehmen, streiten darüber, ob sie irgendwann in einem TV-Duell miteinander streiten oder nicht. Zum Glück rappen die Kandidaten nicht, was sie aber vor allem vermeiden – über Politik zu reden. Hier …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.