Loading

Her mit der Verantwortungsgemeinschaft!

Am Ende wurde ja aus FDP und Grünen 2017 dann doch keine „Verantwortungsgemeinschaft“. Überzeugend „wahlverwandt“ traten die beiden in den legendär gescheiterten Koalitionsverhandlungen nicht auf.

Nun bringt die Bundestagsfraktion der FDP ein Papier in Umlauf, in dem von „Wahlverwandtschaften“ die Rede ist: Gemeint sind Beziehungen zwischen Generationen, enge Freunde oder Paare, die nicht verehelicht oder verpartnert sind, doch so eng verbunden, dass sie in der einen oder anderen Weise füreinander da sein wollen. „Es ist an der Zeit, dass das Gesetz neben Ehe und Verwandtschaftsverhältnis weitere Modelle zur Verfügung stellt, Verantwortung füreinander zu übernehmen“, schreibt die FDP; „Verantwortungsgemeinschaft“ nennt sich das Konstrukt, es soll nicht auf zwei Personen beschränkt sein,…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.