Loading

Wo der Riedel rollt

So mancher Besucher hat die Galerie ASPN auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei am vergangenen Wochenende verärgert verlassen, einer wollte gar die Polizei rufen. Dabei gab es im Vergleich zur Echo-Verleihung nichts, über dessen Rechtmäßigkeit zu streiten gewesen wäre. Nach 13 Jahren auf dem Gelände hat sich ASPN vergrößert: von 100 auf 200 Quadratmeter. Doch zur Eröffnung präsentierten Michael Riedel und das Künstlerduo Famed scheinbar nicht mehr als den unfertigen Raum im Industrie-Chic.

Es war der Wunsch der Galerie, mit ihnen in die neue Ära zu starten: Famed, bekannt für aufwendige Neon-Arbeiten und Ironie, wird seit neun Jahren von ASPN vertreten. Michael Riedel ist seit einem Jahr Professor an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und hat sich Ende 2017 von …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.