Loading

Alle Ächtung

Ob der Fotograf Daniel Josefsohn die Fotoarbeiten von Astrid Klein kannte, als er 1995 seine MTV-Kampagne schoss? „Egoist“, „Konsumgeile Göre“, „Fauler Sack“ stand in dicken Balken auf den Plakaten über Josefsohns Schwarz-Weiß-Fotografien junger Szenetypen und Slackerinnen. Ähnlich wie die Heroin-Chic-Kampagnen mit Kate Moss für Calvin Klein sind Josefsohns Fotos Ikonen der 90er, Relikte einer Popkultur, die in ziemlich satten Zeiten die Kaputtheit feierte (und derzeit ein Revival erlebt).

Astrid Klein jedenfalls, geboren 1951 in Köln, hat bereits 1979 ein Bild produziert, das auf den ersten Blick den MTV-Plakaten frappierend ähnelt. Ein junger Mann ist darauf zu sehen, schlank, weißer Hemdkragen, die Frisur sitzt. In die Augen können wir ihm nicht sehen, die verdeckt ein fetter Balken,…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.