Loading

Luis Trenkers Junge

Während es das Kino schon seit vielen Jahrzehnten gewohnt ist, für tot erklärt zu werden, muss sich das Buch an diesen Zustand erst noch gewöhnen; und es wird sich im Zuge dieser Gewöhnung sicherlich auch verändern. Kino Buch ist nicht unbedingt ein neuartiges Buch, aber man kann sich gut vorstellen, dass es in Zukunft, wenn Bücher ihre Selbstverständlichkeit verloren haben werden, mehr seiner Art geben wird: Bücher, die ihr Buch-Sein mitreflektieren.

Das Kino Buch ist gleichzeitig Buch und Meta-Buch; oder: gleichzeitig ganz besonders Buch und mehr als Buch. Zum Beispiel hat es eine Website (www.kinobuch.com) und auf der einen Trailer. Außerdem ist Kino Buch nicht ein, sondern zwei Bücher, von denen nur das zweite so halbwegs darauf angelegt ist, von vorn bis hinten durchgelesen zu werd…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.