Loading

Zum Beistand entschlossen

placeholder article image
Einschusslöcher an einem Zaun in der ukrainischen Grenzstadt Donezk

Foto: Itar-Tass/IMAGO

Erst die NATO, dann Deutschland und Frankreich, schließlich die G7-Staaten. Alle verlangen von Russland, auf Truppen nahe der ukrainischen Grenze zu verzichten, alle versprechen der Ukraine zu helfen – alle schweigen zu der von Kiew lauthals angekündigten Rückeroberung der Gebiete um Donezk und Lugansk. Übernimmt Präsident Selenski die Verantwortung für möglicherweise Tausende getötete Zivilisten, die es in diesem Fall geben könnte? Oder schreibt man die Toten der Einfachheit halber Russland zu?

Mit der aufwallenden Ukraine-Solidarität versuchen westliche Politiker auszublenden, dass Kiew wesentliche Bestimmungen der Minsker Vereinbarungen seit Jahren ignoriert. Worum geht es? Die im Minsk-I…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.