Loading

Endlich Widerstand

placeholder article image
Der Palast der Skepsis wurde im Siegerland so bald als möglich eingeebnet

Foto: Blickwinkel/Imago Images

Wer ist Siegfried Prokop, der diesen umfangreichen – mehr als 600 Seiten umfassenden – Memoirenband vorgelegt hat? Nun, er ist einer der renommierten DDR-Zeithistoriker, der seit Ende der 1970er Jahre an der Berliner Humboldt-Universität lehrte. Thema seiner Vorlesungen war die deutsche Nachkriegsgeschichte und vor allem die Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik. Dazu erschienen bald auch erste Veröffentlichungen von ihm, nachdem Prokop früh einen Band zur westdeutschen Studentenbewegung, die Studie Studenten im Aufbruch: zur studentischen Opposition in der BRD von 1974, veröffentlicht hatte.

Nach der „Wende“ von 1989/90 geriet Siegfried Prokop in denselben Strudel …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.