Loading

Katrina im Kopf

placeholder issue title image
Sara Gran ist kein Newbie

Foto: Eliza Gran

Neun Uhr morgens in Los Angeles, die Krimiautorin wirkt sympathisch, quirlig, schnell wechselt das Gespräch zu ihrer berühmten Ermittlerfigur. Sara Gran gesteht, „in Claire steckt viel von mir selbst“. Wirklich? Zwar ist zu lesen, dass Gran eine wilde Jugend hatte, aber nach dem Videotelefonat bleibt die Frage, wie die gewaltaffine Privatdetektivin auf Speed mit der zierlichen, ungeschminkten Endvierzigerin am Schreibtisch eines kalifornischen Apartments in Einklang bringen?

Mit diesem widersprüchlichen Bild trifft man die gebürtige New Yorkerin zwei Wochen später in einer Berliner Hotellobby. Gran, in weißem Jackett, schwarzem Bleistiftrock, mit auffälligem Goldschmuck und L.A.-Bräune scheint nun eine ganz andere Person zu sein. Ihr ...

To read the full article please login with your Freitag-ID or choose one of our offers.