Loading

Jetzt ja nicht zurück ins Klassenzimmer!

placeholder issue title image
Nicht entmutigen lassen!

Foto: imago images/epd

Die Fridays for Future haben einen politischen Forderungskatalog erarbeitet. Das Beeindruckende: An dem kollektiven Prozess waren Delegierte aller Ortsgruppen beteiligt. Das Ernüchternde: Die sechs Forderungen sind, nun ja, nicht besonders radikal. Sie sind gähnend langweilig.

Während es dem Berliner Volksbegehren „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ gelungen ist, Sozialisierung als Mittel zur Bekämpfung von Wohnungsnot breit zu thematisieren, setzen die Schülerinnen was als ihr Ziel? Die Einhaltung des Klimavertrags von Paris! Schnöde internationale Regierungspolitik. Kohleausstieg bis 2030, 100 Prozent Erneuerbare bis 2035, Reduzierung der Emissionen auf ein nachhaltiges Niveau bis 2030. Das ist gerade so radikaler als die Koh...

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.