Loading

Halbes Hoyerswerda

placeholder issue title image
Die Lausitzhalle in Hoyerswerda

Foto: Arno Burgi/dpa

Mehr als 10 Jahre auf einen Trabbi warten? „Auch wenn das für viele sehr komisch scheint: Wir brauchten ja kein Auto“, sagt Kirstin Zinke, die am stillgelegten Bahnhof Bernsdorf steht. „Die Züge und Busse fuhren direkt in den Betrieb.“ Jetzt fährt hier seit Jahren kein Zug mehr entlang, an einer Mauer hängt ein „Zu verkaufen“-Schild. In Bernsdorf, einem der ältesten Industriestandorte der Westlausitz, wurde bis in die frühen 1990er Jahre Glas produziert. Als sich die Produkte nach 1989 auf einen Schlag am freien Markt bewähren sollten, konnte sich der Betrieb bald nicht mehr halten und musste schließen. Für die Maschinistinnen und Maschinisten bedeutete das nicht nur Arbeitslosigkeit, sondern häufig auch die Entwertung ihrer...

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.