Loading

Die zweideutigen Reaktionäre

placeholder issue title image
Maximilien de Robespierre beim Nationalkonvent während der französischen Revolution

Foto: Imago/Leemages

Der Konservatismus, als Begriff um 1800 entstanden, war in seinem Ursprung das Denken der Gegner der Französischen Revolution. Wenn so ein Begriff einmal da ist, ist die Versuchung immer groß, die bezeichnete Sache beliebig weit in die Geschichte zurückzudatieren; man sagt dann etwa, Konservative träten für Bewahrung einer gottgegebenen Ordnung ein und das hätten schon in der Frühen Neuzeit die Stände getan, als sie gegen den aufsteigenden Absolutismus kämpften. Den Gegnern der Französischen Revolution ging es aber nicht nur um Bewahrung, vielmehr zwang und inspirierte sie die Umwälzung dazu, auch selbst einen neuen Diskurs zu schaffen. Carl Schmitt hat den Mechanismus spät...

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.