Loading

Der Tod macht so lebendig

placeholder issue title image
Nur sein Hund hält Tony (Ricky Gervais) in „After Life“ vom Suizid ab

Foto: Natalie Seery

„Ich bin lieber nirgendwo mit ihr als irgendwo ohne sie.“ Tony (Ricky Gervais) hat seine Frau verloren. Lisa (Kerry Godliman) ist an Krebs gestorben und lässt den Redakteur der fiktiven Lokalzeitung Tambury Gazette suizidal grantelnd in dem Kaff zurück, das beide einst glücklich mit ihrem Hund bewohnten. Jener Hund ist es auch, der Tony bislang vom Selbstmord abgehalten hat – weder Tonys Vorgesetzter und Schwager Matt (Tom Basden) noch die Kollegen und Kolleginnen des hinterwäldlerischen Anzeigenblättchens noch die weiteren Figuren, die sich rund um Tonys Unglück scharen, dringen zu ihm vor. Der Mittfünfziger ist ein bitterer Nieselpriem. Ein vor Selbstmitleid vergehender Sarkast, der sic...

To read the full article please login with your Freitag-ID or choose one of our offers.