Loading

Archäologie der Lügen

placeholder issue title image
Früher war alles besser

Foto: George Marks/Retrofile/Getty Images

Nachdem er in seiner Dubliner Wohnung überfallen und schwer verletzt wurde, braucht der 28-jährige Toby Hennessy eine Auszeit, darum zieht er ins Haus seiner Großeltern. Es ist die Rückkehr an einen Ort, den Toby ausschließlich mit positiven Erlebnissen verbindet. Zahllose Ferien hat er im „Efeuhaus“ mit Cousine Susanna und Cousin Leon verbracht. Umso erschütternder ist für ihn, als in der Höhlung einer alten Ulme die Leiche eines ermordeten Schulkameraden gefunden wird: Dominic; alle hatten angenommen, er hätte vor vielen Jahren Selbstmord begangen. Toby ist gezwungen, seine Erinnerungen zu hinterfragen, denn dieser Mord bleibt nicht das einzige Ereignis, das ihm den Boden unter den Füßen wegzieht.

Man kann Tana …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.