Loading

Tanzen mit meinem Selbst

What’s the point of coming out when you have nowhere to go?“ Der erste Satz kommt wie ein Schlag. Schauspielerin Riah May Knight eröffnet damit die Lange Nacht des Coming-Outs im kleinen Studio R des Berliner Maxim-Gorki-Theaters. Ihr Gedicht spricht sie für sich und für alle anderen Roma. Wohin sollen sie gehen, ohne Land, Nation und klar umrissene Identität?

Dieser Frage will sich die erste Roma-Biennale stellen. Eine Biennale nur für Roma, das war der Traum des Künstlers Damian Le Bas, seit er und seine Frau Delaine 2007 im ersten Roma-Pavillon auf der renommierten Biennale in Venedig ausstellten. Damian Le Bas ist vergangenen Dezember gestorben, Delaine hat den Traum nun alleine umgesetzt. Obwohl die Frau mit den langen roten Haaren das niemals so sagen würde, denn das Festival war …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.